Tagesimpuls für den 19.2.2021

Heute haben wir in der Quersumme des Datums die 8, sie steht unter anderem für die 8-samkeit. Wir verstehen darunter einen Zustand der Geistesgegenwart, in dem wir die aktuelle Verfasstheit einer Situation oder von uns selbst erfahren, ohne sie zu bewerten.

Oft wird die 8-samkeit auch als Begriff für die Sorgfalt benutzt, obwohl der Inhalt dieser 2 Begriffe ein ganz anderer ist.

Sobald wir in dieser Form der Geistesgegenwart sind, steigt auch die Sorgfalt uns und unserem Umfeld gegenüber.

In der 8-samkeit erfahren wir die Gegenwart des Geistes, erkennen was wirklich ist, ohne unsere Filter der Erfahrungen, Erinnerungen und Gedankenströme.

Diese Form der Präsenz verlangt Übung, dies können wir zum Beispiel in dem wir immer wieder versuchen kurzzeitig etwas zu tun, ohne dabei an etwas anderes zu denken als an das was wir gerade tun. Zum Beispiel beim Treppen steigen oder einem Glas Wasser trinken etc.

Wenn wir die 8 als Symbol sehen, so könnte der obere Kreis für den Geist und der untere Kreis für uns stehen. Dieses Bild hilft uns, den Geist, den Spirit gleichwertig in unserem Tag wirken zu lassen, wie wir selbst wirken.

Wenn wir immer mehr den Geist, Spirit in unser Tun integrieren erschliesst sich uns eine neue, grössere Dimension unseres Seins.

In dieser Dimension können wir erkennen, dass wir Teil eines grösseren Plans sind, in welchem wir eine Bestimmung, eine Aufgabe haben, welche wir erfüllen dürfen.

Das Gefühl wie eine Schachfigur herumgestossen zu werden reduziert sich und die Selbst-erm-8-igung steigt.

Einen 8-samen und den Geist in der Gegenwart erlebenden Tag uns allen!

Herzlich

Ihr Christian Peter



3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen