Tagesimpuls für den 27.2.2021

Heute ist die Quersumme des Datums die 7, sie steht unter anderem für die Selbstwertschätzung. Dieser Begriff hat 2 Ebenen, einerseits dass wir uns selbst bewusst so annehmen wie wir sind und andererseits, dass wir unser Höheres-Selbst, unsere Kindschaft Gottes schätzen.

Je mehr wir uns als Individuum annehmen und wertschätzen können, je weniger benötigen wir die Bestätigung anderer, das führt zur inneren Freiheit und zur äusseren Unabhängigkeit.

Den Selbstwert müssen wir uns bewusst erschaffen, ansonsten er sich affektiv erfahrungsbedingt zeigt, was zur Folge hat, dass wir uns erniedrigen durch unser Fehverhalten in der Vergangenheit und so die Selbstwertschätzung verhindern.

Unser Leben ist ein Prozess, dieser beginnt als Kleinkind, Kind jugendlicher und führt uns in das erwachsene Sein. Da wir als Kinder nicht wissen, wie das Leben geht, schauen wir von anderen ab. Dieses abschauen führt zu Prägungen, wir wollen es auch so tun oder ganz sicher nicht so tun, je nachdem wie uns das Verhalten der Erwachsenen gut oder weniger guttut. Aus diesen Prägungen agieren wir mehr oder weniger lang auf unserem Lebensweg.

Unser Fehlverhalten resultiert so zu einem grossen Teil aus unreflektierter Übernahme von Verhaltensmustern, welchen unsere Prägungen zugrunden liegen.

Je bewusster wir in unserem Leben unterwegs sind, je mehr können wir die Prägungen auflösen und neue Verhaltensmuster einüben und leben. Es besteht demnach kein Grund sich zu verurteilen, nur weil das Bewusstsein noch zu klein war, um solche Verhaltensmuster zu durchschauen und zu verändern. Wenn wir uns dessen bewusst werden können wir die Selbstwertschätzung aufbauen.

Hier kommt dann auch der zweite Aspekt zum Tragen, die Bewusstwerdung der Kindschaft Gottes. Wenn es uns gelingt, uns immer wieder neu mit dem Universum, einer höheren Kraft, Gott zu verbinden und so das höhere-Selbst schätzen lernen, weil daraus die Impulse für die Erweiterung das Bewusstsein kommen, beschleunigen wir den Prozess aus unseren Prägungen auszusteigen, um in ein Selbst-bestimmtes Leben, ein Leben, welches durch das Höhere-Selbst bestimmt wird zu gelangen.

8-en wir heute darauf, dass wir uns selbst nicht erniedrigen, klein machen und mit Schimpfwörtern begegnen, wenn etwas nicht gut gelingt. Nehmen wir uns lieber sinnbildlich bei der Hand und erlauben uns Fehler zu machen, damit wir daraus lernen können.

Herzlich

Ihr Christian Peter



0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
  • Facebook

©2020 Mediale Numerologie. Erstellt mit Wix.com