Tagesimpuls für den 6.12.2020

Heute haben wir die Quersumme 4, sie passt wunderbar zum "Chlausetag", denn zur 4 gehört unter anderem die Fairness. Fairness steht für eine Anständige und gerechte Haltung und einen Konsens welche für alle an einer Geschichte beteiligten Menschen, denselben Massstab gelten lässt. In der christlichen Tradition, so mindestens zu meiner Kinderzeit, benutzte man den "Samichlaus" um den Kindern einen Jahresrückblick zu präsentieren mit Lob und Tadel. Das führte und führt zu einer Prägung in der Menschheit, oftmals Dinge nicht direkt anzusprechen und fair zu lösen, sondern sie an einen "Samichlaus" auszulagern. Im Erwachsenenalter ist es dann nicht mehr der Nikolaus, welcher zum Zuge kommt, sondern Psychiater, Psychologen, Berater, Mediatoren, Ombudsstellen, Anwälte und Gerichte. Versuchen wir heute in einem ruhigen Moment zu überlegen, wie oft wir ein belastendes Thema mit dem oder den Beteiligten, in einem offenen Gespräch, zu einer fairen Lösung bringen und wie oft wir es eher mit einem anderen unbeteiligten Menschen besprechen. Die Bilanz wird verschieden ausfallen, je nach tiefe der Verletzung oder der verstrichenen Zeit seit einer Verletzung.

Üben wir uns darin, bevor wir eine der obigen Stellen in Anspruch nehmen zu ergründen, was wir von dieser Externen Stelle möchten. Wenn es um mehr geht als Hilfe zu holen für eine Vorgehensweise im Gespräch, weil wir in einer Blockade stehen, ist oft die Triebfeder dafür recht zu erhalten und der Andere soll es für uns richten (rechten).

In solchen Situationen fehlt die Fairness und sie basiert nicht selten auf dem Ungleichgewicht der äusseren Machtverhältnisse wie Mann - Frau, Erwachsene - Kinder, Vorgesetzte - Mitarbeitende, Bedürftige - Staatsstellen etc.

Es gilt daher immer wieder in die eigene Integrität zu investieren, was heisst seine eigenen Werte und Ideale in der realen Lebenspraxis erkennen zu lassen. Dadurch entsteht die Selbstermächtigung und die Fähigkeit für einen fairen Umgang mit unseren Mitmenschen auch in schwierigen Situationen.

Lösen wir uns vom alten Bild, dass ein Dritter für uns Lob und Tadel verteilen soll, tun wir es selber in der Tradition des heiligen Nikolaus, welcher nicht nur für viele Staaten Schutzpatron ist, auch für sehr viele und sehr gegensätzliche Berufe und Menschengruppen, denselben Massstab anlegt wie:

Seefahrer, Binnenschiffer, Kaufmann, Rechtsanwalt, Apotheker, Metzger und Bäcker, von Getreidehändlern, Dreschern, Pfandleihern, Juristen, Schneidern, Küfern, Fuhrleuten und Salzsiedern. Nikolaus ist Patron der Schüler und Studenten, Pilger und Reisenden, Liebenden und Gebärenden, der Alten, Ministranten und Kinder und auch von Dieben, Gefängniswärtern, Prostituierten und Gefangenen. (Quelle Wikipedia)

Einen schönen Adventssonntag mit vielen Möglichkeiten selbst ein Lob auszusprechen, an sich selbst und an die Mitmenschen!

Herzlich

Ihr Christian Peter



3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
  • Facebook

©2020 Mediale Numerologie. Erstellt mit Wix.com