Tagesimpuls versus innere Führung?

Es häuft sich die Frage: "Wenn Du so viel Wert auf die innere Führung, das Hohe-Selbst legst, warum schreibst Du dann Tagesimpulse?"

Wir hätten den absolut freien Willen, aus der Sicht des Hohen-Selbst, ich sage das bewusst im Konjunktiv, denn meistens unterordnen wir den freien Willen Sachzwängen oder anderen Menschen, deren Meinungen, Wünschen und Bedürfnissen und so bleibt der freie Wille auf der Strecke.

Der freie Wille wird durch die innere Verbundenheit mit dem Hohen-Selbst mit feinen und leisen Impulsen geleitet, um den freien Willen zu nutzen, um in ein weiteres Bewusstsein zu gelangen, unabhängig, freier und selbstentscheidend zu werden.

Auf diese Impulse zu hören fällt uns in der lauten Welt oftmals schwer, so sind die Tagesimpulse auch als Hilfe gedacht, indem wir uns bewusst auf ein Thema einlassen, auf etwas "Weniges" im Tag konzentrieren, erhöht sich die Fähigkeit diese feinen Impulse wahrzunehmen.

Der Tagesimpuls versteht sich wie ein Fahrgast im eigenen Lebenszug, welcher uns etwas erzählt und uns zu einem Aha-Erlebnis, zum Nachdenken und Nachfragen führt und genau dieses Nachfragen in uns führt uns zu den leisen Impulsen.

So bleibe ich mit den Tagesimpulsen dran und wer mag tut es auch.

Herzlich

Ihr Christian Peter

www.christianpeter.org

2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
  • Facebook

©2020 Mediale Numerologie. Erstellt mit Wix.com