Monats- und Jahresimpuls

Sonnenblume.jpeg

Monatsimpuls für den September 2022

Mit dem September beginnt das 3. Drittel des Jahres, Zeit also, um kurz innezuhalten und sich zu fragen, gibt es Erneu(n)erungs-Bedarf, suche ich neu(n)e Wege hin zur eigenen Friedfertigkeit und Liebesfähigkeit oder laufe ich auf eingefahrenen Spuren?

Die 9 des Monats will Veränderung, Erneu(n)erung, wenn wir sie nicht selbst injizieren, kann es sein, dass das Leben die Weichen neu(n) stellt und wir mit Mühsal auf eine neue Spur geleitet werden.

In der Quersumme ergibt die 9 des Monats und die 6 des Jahres wieder eine 6.

Die Hauptqualität der 6 ist die Liebe, der September verdoppelt so die Jahresaufgabe, welche uns auffordert, die Liebe ins Zentrum unserer Gedanken, Worte und unseres Tuns zu setzen.

Die 6 und die 9 spiegeln sich gegenseitig, 8-en wir also darauf, wie wir uns im Alltag zeigen, der Spiegel unseres Verhaltens lässt nicht lange auf sich warten, den beide Zahlen haben eine hohe Dynamik. Wir tun uns daher selbst etwas Gutes, wenn wir uns immer wieder auf die Liebe ausrichten und aus ihr unser Tun und unsere Kommunikation gestalten.

Auch ohne prophetische Gabe kann man sagen, automatisch oder weil die Leader dieser Erde es so wollen, wird das Leben und die Welt weder einfacher noch besser.

Was sich zum Guten ändern soll liegt einzig und allein in unserem eigenen Verhalten.

Bereits im September beginnt die Energie des nächsten Jahres zu wirken und da haben wir die Qualitäten der 7. Eine der wichtigen Qualitäten ist die Verbindung von Materie und Spirit oder wie es Gotthelf sagen würde von «Geld und Geist».

Beginnen wir schon in diesem Monat uns zu fragen trägt die Materie, mit der wir gesegnet sind zu einem besseren grösseren Ganzen bei oder nutze ich sie nur für mich?

Tragen wir Sorge zu Wasser und Energie, zu unseren Mitmenschen und zu allem was wir haben oder betrachten wir alles als selbstverständlich und benutzbar.

Die 6 und die 9 haben eine sehr hohe Dynamik, wenn uns in diesem Monat die Zeit «davonrennt» ist es ein Zeichen, dass wir uns mitreissen lassen und unseren inneren ruhigen Pol verlassen haben. Nutzen wir die frühen Herbsttage, um immer wieder in der Natur Ruhe und Energie zu tanken, so verhindern wir zum Spielball unseres Umfeldes zu werden.

Einen Wunder-baren, farbefrohen ersten Herbstmonat uns allen.

 

Herzlich

Ihr Christian Peter

Jahresimpuls für 2022

IMG_20200616_122348.jpg

Es ist ein 6er Jahr (2+0+2+2=6), und es hat folgende Qualitäten:

Liebe, Menschenfreundlichkeit, Geduld, Ethische Kompetenz, Selbstversorgung, Unternehmerische-Kompetenz, Bewegungsfreude, Herzenskommunikation

 

Die Herausforderungen finden wir dann bei der Aggression, der Apathie, Intoleranz, Kritik, Selbstkritik, Rücksichtslosigkeit, Kontrolle, Perfektionsdrang und der Explosionskraft.

 

Die 3 Zweier helfen uns 3-mal Entscheidungen zu treffen oder halten uns im 2-fel bis hin zur Ver-2-flung. Sie stehen ebenso für die 2-samkeit, wie für die Ent-2-ung, es gilt daher immer wieder neu abzuwägen mit welcher inneren Haltung an die Sache herangegangen werden will.

Gilt für uns "ich oder du" oder halten wir uns an "ich und du"? Trennen wir zwischen dem ich und den anderen oder verbinden wir unser ich mit den anderen?

Die letzten 2 Jahre haben deutlich gemacht, welche Haltung wir haben, das Für und Wider erzeugte 2 Lager, in welchen jeder gegen das andere Lager kämpfte, seine Meinung durchsetzen wollte, die anderen von seiner Meinung überzeugen wollte.

In diesem Jahr, wo die Kraft der Zweier genauso wirkt wie die Kraft der 6, der Liebe und Menschenfreundlichkeit, trennt es noch einmal mehr die Lager, es kommt nun ein drittes hinzu jenes, welches Gegensätzlichkeit versucht zu verbinden, auch wenn kaum Raum für Verbindung vorhanden ist.

Es ist dann auch dieses 3. Lager, welches an Lebensqualität gewinnt, welches in die Liebe wächst und aus welchem die neuen Leader kommen werden.

Das System "ich oder du" hat mit Beginn des neuen Jahres definitiv ausgedient (die Vorläufer sind schon seit dem September 2021 zu erkennen), wer dem Gedanken "sowohl als auch" keinen Raum gibt und im "entweder oder" verharrt, wird über kurz oder lang zu den Verlierern gehören.

Die 2, ein Symbol für den Spiegel, zeigte uns im vergangenen Jahr mit der 1 am Schluss die Aufgabe, I-ch nehme in allem was ist den Spiegel an. Im Jahr mit den 3 Zweiern, werden wir uns im Spiegelkabinett wiederfinden. Es hilft uns bei allem was uns begegnet zu fragen, ist mein Tun und Reden kohärent zu meiner inneren Haltung und zur Kraft der Liebe, welche als Headline über diesem Jahr steht?

Helfe ich mit am Aufbau der Verbundenheit oder trenne ich? Bin ich Vorbild durch mein verbindendes Reden und Tun oder will ich andere von "meiner richtigen" Meinung überzeugen?

Die 6 als Symbol ist der Sechszack-Stern er verbindet das Dreieck, welches auf der Erde steht mit dem welches im Universum, im Geiste, im Spirit fusst.

Je harmonischer wir uns selbst als solchen Stern sehen können, umso tiefer und tragender wird die Kraft der Verbindung, welche von uns und durch uns ausgeht.

Wir können nie perfekt sein, die Spiegelung der Perfektion in einem 6-er Jahr will uns zeigen, dass wir und alles um uns herum perfekt passt, um Schritte in eine echte Verbundenheit zu tun. Die Zufriedenheit in diesem Jahr wächst durch die Erkenntnis, dass wir die Perfektion in dem was ist erkennen können und wollen, um in die (Selbst-) Liebe zu wachsen.

Und schon sind wir wieder beim Spiegel, alles was uns begegnet darf eine Übung werden um den Gedanken der Verbindung, durch unser Tun und Reden, real und lebendig werden zu lassen.

Lassen wir das millionenfache Licht der Weihnachtsdekorationen in unser Herz strahlen, damit wir durch das ganze Jahr genügend Licht aussenden können.

Herzlich gesegnete Weihnachtstage und ein lichtvolles, verbindendes neues Jahr.

 

Ihr

Christian Peter